+49(0)-30-75 65 08 03 info@zigarrenreich.de

Unser

Zigarren Lexikon

Zigarrenreich Lexikon

Das Lexikon

Ader

Die Adern sind Bestandteil eines jeden Deckblattes. Den Tabakpflanzen dienen die Adern als Transportkanal für die benötigten Nährstoffe und für die Flüssigkeit. Die Adern sind auch bei den getrockneten Tabakblättern sichtbar. Je hochwertiger eine Zigarre ist, desto weniger respektive schwächer sind die Adern des Deckblattes zu sehen.

Almuerzos

Formatbezeichnung einer Zigarre mit den folgenden Abmessungen:
Länge x Durchmesser: 13 cm x 15,87 mm
Ringmass: 40

Bauchbinde

Schmales Papierband mit Markenzeichen um die Zigarre, ursprünglich zum Schutze gedacht. Die Bauchbinde ziert viele Zigarren. Es wird erzählt, dass der Erfinder der Bauchbinden, diese nur erfunden hat, damit die feine Gesellschaft keine braunen Flecken auf ihren weißen Handschuhen, beim Rauchen der Zigarren, bekommen.

Bouquet

Bezeichnet die verschiedenen Aromen einer Zigarre.

Campanas

Formatbezeichnung einer Zigarre mit den folgenden Abmessungen:
Länge x Durchmesser: 14 cm x 20,64 mm
Ringmass: 52

Carlotas

Formatbezeichnung einer Zigarre mit den folgenden Abmessungen:
Länge x Durchmesser: 14,3 cm x 13,89 mm
Ringmass: 35

Cepo

Ringmass

Chaveta

Das Messer der Zigarrendreher wird so genannt. Das Messer hat keinen Griff und ist halbmondförmig. Der Roller schneidet und glättet das Blatt damit.

Coronas

Formatbezeichnung einer Zigarre mit den folgenden Abmessungen:
Länge x Durchmesser: 14,2 cm x 16,67 mm
Ringmass: 42

Culebra

Schlange genannt. Drei zusammengeflochtene kleine Zigarren. Liebhaber dieses Formates war der französische Psychoanalytiker Jacques Lacan. Churchill (Julieta 2)
Wurde nach dem englischen Premierminister Winston Churchill benannt. Diese Zigarre wurde extra für Ihn hergestellt von der Firma Dunhill respektive in Cuba von der Manufaktur Romeo y Julieta.

Formatbezeichnung einer Zigarre mit den folgenden Abmessungen:
Länge x Durchmesser: 17,8 cm x 18,65 mm
Ringmass: 47

Claro

Spanische Farbbezeichnung für gelbbraune/milchkaffeebraune Zigarren.

Connecticut Shade

Bezeichnung für Deckblätter aus Connecticut (USA). Die Tabakpflanzen wachsen unter Zeltbahnen, damit die Sonne nicht direkt auf sie einstrahlt. Sie gehören zu den besten Deckblättern der Welt.

Coronas Gordas

Formatbezeichnung einer Zigarre mit den folgenden Abmessungen:
Länge x Durchmesser: 14,3 cm x 18,26 mm
Ringmass: 46

Criollo

Bezeichnung des Saatgutes. Dieser Tabak wird die Einlage (Seco, Ligero, Volado) und das Umblatt von Havanna Zigarren benutzt.

Culebras

Eine seltene Besonderheit unter den unregelmäßigen Zigarrenformen. Hierbei werden drei Panetelas miteinander verflochten.

Delicados

Formatbezeichnung einer Zigarre mit den folgenden Abmessungen:
Länge x Durchmesser: 19,2 cm x 15,08 mm
Ringmass: 38

Demi tasse

Formatbezeichnung einer Zigarre mit den folgenden Abmessungen:
Länge x Durchmesser: 10 cm x 12,70 mm
Ringmass: 32

Double Claro

Spanische Bezeichnung für die Zigarrenfarbe hellgrün.

Eminentes

Formatbezeichnung einer Zigarre mit den folgenden Abmessungen:
Länge x Durchmesser: 13,2 cm x 16,67 mm
Ringmass: 42

Envasador

Spanische Bezeichnung für Verpacker.

Escogedor

Spanische Bezeichnung für Farbsortierer.

Fabrica

Zigarrenmanufaktur.

Format

Sammelbegriff für die Form, die Länge und das Ringmass einer Zigarre.

Fermentation

Die Fermentation ist ein Gärvorgang, der Nikotin, Säuren und Säfte abbaut. Gleichzeitig bestimmt die Dauer der Fermentation auch die Farbe der Tabakblätter. Je länger sie dauert umso dunkler wird der Tabak. Bei Premium Zigarren erfährt der Tabak zwei Fermentationen

Fuß

Der Fuß der Zigarre ist der Teil, der angezündet wird. Er befindet sich entgegengesetzt vom Kopf der Zigarre oder anders gesagt am unterem Ende der Zigarre.

Gavilla

Bündel von 40 bis 55 Tabakblätter vor der ersten Fermentation.

Habano

Die Bezeichnung für Kubanische Zigarren.

Havanna

Hauptstadt Kubas; Bezeichnung für kubanische Zigarren.

Hyagrometer

Messgerät zur Anzeige der relativen Luftfeuchtigkeit. Es gibt digitale und analoge Hygrometer. Digitalhygrometer sind wesentlich exakter als Analoghygrometer.

Kerbschnitt

Bezeichnung für einen keilförmigen Einschnitt am Kopf einer Zigarre. Eine Form des Abschneidens. Es gibt dafür spezielle Kerbschneider.

Laguito No. 1

Formatbezeichnung einer Zigarre mit folgenden Abmessungen:
Länge x Durchmesser: 19,2 cm x 15,08 mm
Ringmass: 38

Londres

Formatbezeichnung einer Zigarre mit den folgenden Abmessungen:
Länge x Durchmesser: 12,6 cm x 15,87 mm
Ringmass: 40

Maduro

Spanische Bezeichnung dunkelbrauner Deckblätter.

Palmas

Formatbezeichnung einer Zigarre mit den folgenden Abmessungen:
Länge x Durchmesser: 17 cm x 13,1 mm
Ringmass: 33

Perfectos

Ungerade Zigarrenform an der Kopf und Fuß geschlossen und abgerundet sind. Die Mitte ist bauchig. Diese Form ist eine klassische Zigarrenform.

Puro

Spanische Bezeichnung für Zigarre, auch Bezeichnung für eine Zigarre aus einer einzigen Tabaksorte.

Tabakwurm

Der Tabakwurm ist ein tropischer Wurm, der sich von Tabakblättern ernährt. Es kann vorkommen, dass die Eier dieses Wurms die Produktionsphase trotz Rauchkammer überleben. Das macht sich durch kleine Löcher im Deckblatt bemerkbar. Sollte dies der Fall sein empfiehlt es sich sofort die betroffenen Zigarren wieder umgehend wegzuwerfen. Die „sauberen“ Zigarren sollte man für einige Tage, eingewickelt in einer dichten Plastiktüte, in die Gefriertruhe legen. Danach nicht sofort in den Humidor, sondern erst langsam im Kühlschrank auftauen. Andernfalls kann das Deckblatt aufreißen.

Tercio

Bezeichnung der großen Tabakgarben nach der zweiten Fermentation vor dem Abtransport in die Galeras.

Totalmente a mano

Güteklasse für Zigarren, deren Produktion komplett von Hand abläuft. Alle hochwertigen Zigarren sind komplett von Hand gefertigt. Meistens ein Blick auf den Boden der Zigarrenkiste gibt darüber Auskunft. Die Preise für hochwertige Zigarren beginnen bei 7 Euro bis über 40 Euro.

Umblatt

Das Umblatt hält die Einlage (Tripa) zusammen. Man bezeichnet noch unfertige Zigarren, die aus Einlage und Umblatt bestehen oft auch als „Puppen“.

Vista

Bezeichnung des Motivs, das den inneren Deckel einer Zigarrenschachtel schmückt.

Aficionada/Aficionado

Die spanische Bezeichnung für den die Zigarrenliebhaberin bzw. den Zigarrenliebhaber.

Anschneider / Cutter / Guillotine

Eine Guillotine ist ein Werkzeug, um den Zigarrenkopf abzuschneiden. Es gibt Guillotinen in verschiedenen Ausführungen. Als Tischvariante erinnert Sie leider sehr stark an das bevorzugte Hinrichtungsgerät der franz. Revolution. Taschenguillotinen sind wesentlich kleiner und passen – wie der Name schon sagt – bequem in jede Tasche. Es gibt Modelle mit einer Klinge und zwei Klingen wobei zwei Klingen zu bevorzugen sind.

Belicioso

Ungerade Zigarrenform. Bei dieser Form sind die Zigarren pyramidenförmig und der Kopf ist abgerundet.

Cabinet

Würfelförmige Zedernholz Zigarrenkiste (Natur oder lackiert) die ein viertel oder halbes Rad (25 oder 50 Zigarren) enthält, ohne Bauchbinden aber jedoch mit einen Band gebunden sind.

Capa

Spanische Bezeichnung für das Deckblatt.

Casa de tabaco

Gut belüfteter Schuppen, in dem der Tabak nach der Ernte getrocknet wird.

Capote

Spanische Bezeichnung für das Umblatt.

Conchitas

Formatbezeichnung einer Zigarre mit den folgenden Abmessungen:
Länge x Durchmesser: 12,7 cm x 13,89 mm
Ringmass: 35

Corona Gorda

Formatbezeichnung einer Zigarre mit den folgenden Abmessungen:
Länge x Durchmesser: 14,3 cm x 18,26 mm
Ringmass: 46

Coronitass

Formatbezeichnung einer Zigarre mit den folgenden Abmessungen:
Länge x Durchmesser: 11,7 cm x 15,87 mm
Ringmass: 40

Clarissimo

Spanische Bezeichnung für grüne Zigarren.

Claro colorado

Spanische Bezeichnung für hellbraune Zigarren.

Conservas

Formatbezeichnung einer Zigarre mit den folgenden Abmessungen:
Länge x Durchmesser: 14,5 cm x 17,07 mm
Ringmass: 43

Cuba

Kuba, spanisch Cuba, ist ein Inselstaat in der Karibik. Er grenzt im Norden Nordwesten an den Golf von Mexiko bzw. an den Atlantik und im Süden an das Karibische Meer. Havanna ist die Hauptstadt des Landes.

Despalilladoras

Spanische Bezeichnung für Frauen, die die Tabakblätter am Mittelstrunk teilen.

Double Corona (Prominente)

Formatbezeichnung einer Zigarre mit den folgenden Abmessungen:
Länge x Durchmesser: 19,4 cm x 19,45 mm
Ringmass: 49

Entreactos

Formatbezeichnung einer Zigarre mit den folgenden Abmessungen:
Länge x Durchmesser: 10 cm x 11,91 mm
Ringmass: 30

Escogida

Riesige Fiesta in den Plantagendörfern, wenn die Experten der Fabricas die Blätter nach der ersten Fermentation aussuchen respektive auswählen..

Franciscos

Formatbezeichnung einer Zigarre mit den folgenden Abmessungen:
Länge x Durchmesser: 14,3 cm x 17,46 mm
Ringmass: 44

Figurado

Figurado ist der Sammelbegriff für unregelmäßig geformte Zigarren. Folgende Formen werden unterschieden in:

  • Belicioso
  • Diademas
  • Culebras
  • Perfectos
  • Pyramiden
  • Torpedos
Galera

Bezeichnung der Räume, in denen die Zigarrenroller arbeiten respektive die Zigarren gerollt werden, häufig am Boden der Kiste vermerkt und zeitgleich auch der Name verschiedener Formate.

Halbes Rad

Auf Spanisch „Media Rueda“ traditionelle Bezeichnung für ein Bündel von 50 Zigarren.

Hermosos No. 4

Formatbezeichnung einer Zigarre mit den folgenden Abmessungen:
Länge x Durchmesser: 12,7 cm x 19,05 mm
Ringmass: 48

Inhalieren

Einatmen des Rauches. Der Zigarrenraucher atmet den Rauch nicht ein, sondern lässt ihn im Mund, damit sich der Geschmack auch wirklich nur da ausbreitet, wo es Sinn macht.

Kopf

Spitze der Zigarre, oder aber auch als Kopf wird das Ende der Zigarre bezeichnet, welches im Mund des Aficionados verweilt, also das Ende an dem man zieht.

Longfiller

Die Longfillerzigarre besteht aus ganzen Blättern, nicht aus Tabakschnipseln

Marevas

Formatbezeichnung einer Zigarre mit den folgenden Abmessungen:
Länge x Durchmesser: 12,9 cm x 16,67 mm
Ringmass: 42

Mischung

Die Kombination von verschiedenen Tabaken die dann den Charakter einer Zigarre ergibt.

Oscuro

Spanische Bezeichnung für fast schwarze Deckblätter.

Palmitas

Formatbezeichnung einer Zigarre mit den folgenden Abmessungen:
Länge x Durchmesser: 15,2 cm x 12,7 mm
Ringmass: 32

Parejo

Parejo Zigarren haben eine gerade Form im Gegensatz zu den Figurado Zigarren welche eine gewölbte (bauchige) Form haben.

Perlas

Formatbezeichnung einer Zigarre mit den folgenden Abmessungen:
Länge x Durchmesser: 10,2 cm x 15,87 mm
Ringmass: 40

Prominentes

Formatbezeichnung einer Zigarre mit den folgenden Abmessungen:
Länge x Durchmesser: 19,4 cm x 19,45 mm
Ringmass: 49

Rezagadoras

Frauen, die Tabakblätter nach Farbe, Oberfläche und Größe sortieren.

Schere

Die Zigarrenschere kann ebenfalls wie die Guillotine für das Abtrennen des Zigarrenkopfes verwendet werden. Die Schere wird vorwiegend zu Hause benutzt Der Umgang damit ist nicht ganz so einfach wie bei den Taschenguillotinen, aber mit ein wenig Übung kann man damit hervorragende Ergebnisse erzielen. Die Schere ist häufig auch ein edles Schmuckstück.

Sports

Formatbezeichnung einer Zigarre mit den folgenden Abmessungen:
Länge x Durchmesser: 11,7 cm x 13,89 mm
Ringmass: 35

Torcedor

Zigarrenroller

Tripa

Einlage (spanisch) der Zigarre, aus 3 verschiedenen Blättern bestehend

Vega

Tabakfeld, heute auch Bezeichnung der Region von Tabakplantagen.

Vuelta Abajo

Anbaugebiet in der Provinz Pinar del Rio (Kuba) und das beste Anbaugebiet für Tabak auf Kuba.

Aged Cigars

So werden Zigarren genannt, die nach der Herstellung noch Jahre reifen. Analog zum Weine verbessert sich das Aroma auch bei Zigarren.

Anzünden

Das Anzünden einer Zigarre ist ein kleines Ritual und wird von vielen Aficionados ausgiebig zelebriert. Es ist sehr wichtig die Zigarre richtig anzuzünden, damit sie gleichmäßig brennt und nicht wieder ausgeht. Der Vorgang des Anzündens lässt sich grob in 3 Schritte unterteilen:

1. Die Zigarre behutsam der Flamme annähern, bis sie gerade berührt wird, dann die Zigarre langsam hin und her bewegen und dabei drehen, bis sich das Ende leicht schwarz färbt (toasten).

2. Nun die Flamme kurz vor die Zigarre halten (Abstand zirka 1cm) und ein paar Züge nehmen. Während des Ziehens die Zigarre wieder ein wenig drehen, damit sie gleichmäßig glüht.

3. Jetzt ein wenig an das Ende blasen, damit die Zigarre rundherum glüht.

Belvederes

Formatbezeichnung einer Zigarre mit den folgenden Abmessungen:
Länge x Durchmesser: 12,5 cm x 15,48 mm
Ringmass: 39

1. Die Zigarre behutsam der Flamme annähern, bis sie gerade berührt wird, dann die Zigarre langsam hin und her bewegen und dabei drehen, bis sich das Ende leicht schwarz färbt (toasten).

2. Nun die Flamme kurz vor die Zigarre halten (Abstand zirka 1cm) und ein paar Züge nehmen. Während des Ziehens die Zigarre wieder ein wenig drehen, damit sie gleichmäßig glüht.

3. Jetzt ein wenig an das Ende blasen, damit die Zigarre rundherum glüht.

Cadetes

Formatbezeichnung einer Zigarre mit den folgenden Abmessungen:
Länge x Durchmesser: 11,5 cm x 14,29 mm
Ringmass: 36

Carolinas

Formatbezeichnung einer Zigarre mit den folgenden Abmessungen:
Länge x Durchmesser: 12,1 cm x 10,32 mm
Ringmass: 26

Cazadores

Formatbezeichnung einer Zigarre mit den folgenden Abmessungen:
Länge x Durchmesser: 16,2 cm x 17,07 mm
Ringmass: 43

Cervantes

Formatbezeichnung einer Zigarre mit den folgenden Abmessungen:
Länge x Durchmesser: 16,5 cm x 16,67 mm
Ringmass: 42

Corditos

Formatbezeichnung einer Zigarre mit den folgenden Abmessungen:
Länge x Durchmesser: 14,1 cm x 19,84 mm
Ringmass: 50

Cosacos

Formatbezeichnung einer Zigarre mit den folgenden Abmessungen:
Länge x Durchmesser: 13,5 cm x 16,67 mm
Ringmass: 42  

Claro claro

Spanische Bezeichnung für blonde Zigarren.

Colorado

Spanische Farbbezeichnung für rotbraune oder mittelbraune Zigarren.

Corojo

Saatgut, das nach der Plantage „El Corojo Vega“ benannt wurde. Gedeiht unter Zeltbahnen und eignet sich hervorragend für Deckblätter.

Coronas Grandes

Formatbezeichnung einer Zigarre mit den folgenden Abmessungen:
Länge x Durchmesser: 15,5 cm x 16,67 mm
Ringmass: 42

Cremas

Formatbezeichnung einer Zigarre mit den folgenden Abmessungen:
Länge x Durchmesser: 14 cm x 15,87 mm
Ringmass: 40

Cubierta

Das Bild auf der Außenseite des Deckels einer Zigarrenschachtel.

Deckblatt

Das Deckblatt ist das äußerste Blatt einer Zigarre. Das äussere Blatt besteht aus einem homogenen, rechteckigen halben Blatt von der obersten Teil der Tabakplanze (Capa). Sie umhüllt die Umlage und verleiht der Zigarre ihr Aussehen. Die Deckblätter sind von besonderer Qualität und bestimmen mit unter stark den Geschmack.

Deliciosos

Formatbezeichnung einer Zigarre mit den folgenden Abmessungen:
Länge x Durchmesser: 15,9 cm x 13,1 mm
Ringmass: 33

Diademas

Ungerade Zigarrenform mit geschlossenem spitzen Kopf und offenem oder geschlossenem Fuß.

Einlage

Die Einlage bestimmt den Geschmack sowie die Brenneigenschaften einer Zigarre. Der Tabak in der Mitte der Zigarre, beim Rollen auch „Puppe“ genannt. Die Tabakblätter werden – ähnlich einer Ziehharmonika – gefaltet. Durch diese Faltung entstehen sogenannte Rauchkanäle, ohne die das Rauchen einer Zigarre fast unmöglich wäre. Der Zugwiderstand wäre zu groß. Die Zigarren bestehen aus drei verschiedenen Einlageblättern (volado, seco, ligero).

Entrippen

Entfernen der zentralen Ader eines Tabakblattes.

Escaparate

Kabinett mit konstanter Luftfeuchtigkeit und Temperatur in der Fabrik.

Finca

Bauernhof und Tabakplantage.

Fumigation

Beseitigung der Parasiten durch begasen.

Garantiesiegel

Offizielles, grünes Siegel an der Kiste vermerkt.

Handgemachte Zigarren

Handgemachte Zigarren werden ohne Maschinen gefertigt. Die komplette Produktion erfolgt per Hand. Dadurch sind handgemachte Zigarren immer teurer als maschinell gefertigte. Premium-Zigarren werden ausschließlich per Hand gefertigt. Keine Maschine kann das Zusammenfalten der Einlage Blätter so gut bewerkstelligen wie ein Mensch. Das ist auch der Grund, warum Premium Longfiller Zigarren oft viel besser zu rauchen sind, als maschinell gefertigte Longfiller.

Humidor

Ein Humidor ist ein Behälter zur Aufbewahrung von handgemachten Zigarren. Der Humidor besteht dabei in der Regel außen aus Rosenholz, Mahagoni oder Walnussholz. Innen besteht ein guter Humidor aus Zedernholz. Durch den Einsatz von Zedernholz behalten die Zigarren ihren ursprünglichen Geschmack. Humidore gibt es in fast allen Größen. Angefangen bei kleinen Reisehumidore bis hin zu Zigarrenschränken. Die Krönung sind aber begehbare Humidore, also klimatisierte Räume für die Zigarrenlagerung. Die Preisspanne beginnt daher auch bei etwa 30,– Euro und endet bei einigen tausend Euro. Im Humidor sollte eine relative Luftfeuchtigkeit von 68-73 % und eine Temperatur von 16-20 Grad Celsius herrschen. Ist die relative Luftfeuchtigkeit darüber, werden die Zigarren zu feucht und fangen im schlimmsten Fall zu schimmeln an. Ist sie darunter trocknen die Zigarren langsam aus und verlieren ihren Geschmack.

Lagerung

Handgemachte Zigarren sollten bei einer Temperatur von 18-20 Grad und einer rel. Luftfeuchtigkeit von 68-73% gelagert werden.

Matierung

Hauptsächlich in den USA werden bei maschinell gefertigten Zigarren die Deckblätter mit Tabakpulver bestäubt.

Nikotin

Nikotin ist eine Droge und in jedem Tabak enthalten. Zigarrentabak enthält in der Regel weniger Nikotin als Tabak für Zigaretten, da dieser zwei Fermentationen erfährt.

Parejos

Formatbezeichnung einer Zigarre mit den folgenden Abmessungen:
Länge x Durchmesser: 16,6 cm x 15,08 mm
Ringmass: 38

Puppe

Der sogenannte Kern der Zigarre aus Einlage und Umblatt. Verschiedene Sorten von Tabakblättern werden zusammengelegt und dann mit einem Umblatt zur Puppe gewickelt, die mit einer Holzform in ihre Form gepresst wird.

Ringmaß

Durchmesser der Zigarre, angegeben in einem Mehrfachen von 1/64 inch.

Schimmel

Pilzerkrankung bei Zigarren. Tritt auf, wenn die Zigarren direkt mit Wasser in Kontakt kommen oder zu feucht gelagert werden. Sollten Ihre Zigarren Schimmelbefall aufweisen, dann sollten Sie die vom Schimmel befallenen Zigarren umgehend wegwerfen. Auch wenn es Ihnen schwerfällt. Wenn Sie Ihre „gesunden“ Zigarren retten wollen, dann hilft hier leider nichts anderes.

Als nächstes alle anderen Zigarren einer sorgfältigen Prüfung unterziehen, ob hier nicht auch schon Schimmel vorhanden ist. Wenn ja, dann auch diese wegwerfen. Danach sollten Sie den Humidor inspizieren und einer gründlichen Reinigung unterziehen.

Stecher

Ein Zigarrenstecher wird verwendet um in den Kopf der Zigarre ein Loch zu schneiden.

Als nächstes alle anderen Zigarren einer sorgfältigen Prüfung unterziehen, ob hier nicht auch schon Schimmel vorhanden ist. Wenn ja, dann auch diese wegwerfen. Danach sollten Sie den Humidor inspizieren und einer gründlichen Reinigung unterziehen.

Tapado

Sind die weißen Baumwollbahnen welche die Tabakpflanzen vor der Sonne schützen und auch die Bezeichnung der Felder wo sie aufgespannt sind.

Torpedo

Unregelmäßige Zigarrenform (Figuardo). Hier besitzt die Zigarre einen spitzen Kopf, einen geschlossenen Fuß und eine dicke Mitte.

Traditionelle Kiste

Kann entweder aus naturbelassenem oder lackiertem Zedernholz sein, schön geschmückt mit einer Vista und ausgestattet mit Schutzpapier

Tubo

Behälter aus Aluminium zum Schutz der Zigarre vor Beschädigung und Dehydration.

Vegueoro

Arbeiter auf einer Tabakplantage.

Vintage

Jahrgangszigarren für optimal gereifte Spitzenzigarren, ohne dass in der Regel das Erntejahr des Tabaks angegeben wird, analog wie beim Wein.

Zugwiderstand

Je schwerer es ist Rauch aus der Zigarre zu ziehen, desto größer ist leider der Zugwiderstand. Meist ist ein zu großer Zugwiderstand Kennzeichen von Zigarren, die zu fest gewickelt wurden. Je höher der Zugwiderstand ist, desto weniger oder gar keinen Spaß macht es, eine solche Zigarre zu rauchen, denn auf die Dauer ist das feste ziehen viel zu anstrengend und alles andere als genussvoll.

Jetzt TERMIN BUCHEN

Oder kommen Sie vorbei und lassen sich überzeugen!

Kontakt Adresse

Zigarrenreich Berlin
Berliner Str. 1
D-10715 Berlin – Wilmersdorf

K0ntaktmöglichkeiten

Phone: +49(0)-30-75 65 08 03
E-Mail: info[at]zigarrenreich.de

Öffnungszeiten

Dienstag – Samstag: 13:00 – 22:00 Uhr
Sonntag: 14:00 – 22:00 Uhr
Montag ist Ruhetag

Für Loungebesucher ab 3 Personen wird um Reservierung gebeten. Vielen Dank.